Home / Nutzen Sie unser Wissen / Erfüllt Ihr Tomatenanbaubetrieb die Hygienevorschriften?

Erfüllt Ihr Tomatenanbaubetrieb die Hygienevorschriften?

09.04.2020 10:29:41 Wout Spanjers
Erfüllt Ihr Tomatenanbaubetrieb die Hygienevorschriften?

Als Tomatenanbauer arbeiten Sie jeden Tag mit Lebensmitteln. Um die Lebensmittelsicherheit zu überwachen und sicherzustellen, dass keine Bakterien, Viren oder Pilze in Ihre Gewächshäuser gelangen, muss unbedingt auf eine gute Hygiene geachtet werden.

Als Hersteller von Lebensmitteln sind Sie verpflichtet, einen HACCP-Plan zu erstellen oder nach einem auf HACCP basierenden Hygienecode zu arbeiten. Auch der Global GAP-Standard enthält diese HACCP-Richtlinien. Einen HACCP-Plan können Sie auf der Grundlage einer Risikobewertung Ihres Unternehmens erstellen. Bei dieser Risikobewertung erfassen Sie die Risiken, die unter anderem mit den folgenden Aspekten verbunden sind:

  • Qualitätslenkung eines Prozesses
  • Konzipierung von Anlagen und Geräten
  • Wasserversorgungseinrichtungen
  • Umwelthygiene
  • Reinigung und Desinfektion
  • Schädlingsbekämpfung
  • Persönliche Hygiene
  • Ausbildung und Schulung von Personal

Risiken

Lässt die Hygiene in Ihrem Anbaubetrieb zu wünschen übrig? Dann gehen Sie große kommerzielle und finanzielle Risiken ein. Aufgrund der unzureichenden Hygiene kann es leicht dazu kommen, dass sich in Ihrem Gewächshaus eine Krankheit ausbreitet, die für Ihre Kulturen das Ende bedeuten kann. Die Kultur zu retten, kann sehr teuer werden. Wenn überhaupt eine Rettung möglich ist... In vielen Fällen ist Ihre Kultur bei Ausbruch einer Krankheit nämlich bereits als verloren zu betrachten. Das bedeutet neben den hohen Kosten für das Beseitigen der Kultur und das Säubern des Gewächshauses auch Einnahmeverluste, weil Ihnen die Kultur keine Einnahmen eingebracht hat. Für Sie als Unternehmer ist das also doppelt schmerzlich.

Gute Hygiene

Es besteht daher kein Zweifel daran, dass eine gute Hygiene von größter Bedeutung ist. Um eine gute persönliche Hygiene zu gewährleisten, gibt es einige Maßnahmen, die wir Ihnen im Folgenden erläutern. Die drei wichtigsten zu beachtenden Aspekte sind:

  • Händereinigung Beim Betreten der Gewächshäuser immer die Hände mit warmem Wasser und Flüssigseife waschen und ggf. mit dem geeigneten Desinfektionsmittel desinfizieren. Die Fingernägel sollten kurz und gepflegt sein, und eventuelle Wunden müssen abgedeckt sein.
  • Sohlenreinigung Das Reinigen der Schuhe mit einem Desinfektionsmittel in der richtigen Konzentration ist ausreichend, um das Gewächshaus sicher betreten zu können. Natürlich ist es immer sinnvoll, die Schuhe zu wechseln, wenn Sie das Gewächshaus betreten, um so die Gefahr der Einschleppung von Krankheiten über die draußen getragenen Schuhen zu minimieren.
  • Arbeitskleidung Tragen Sie im Gewächshaus gesonderte Arbeitskleidung oder zumindest einen Kittel über Ihrer eigenen Kleidung. Außerdem müssen lange Haare zusammengebunden werden und vorzugsweise sollte ein Haarnetz getragen werden. Schmuck und lose hängende Gegenstände sind nicht erlaubt.

New call-to-action

Hygiene-Selektor

Möchten Sie auch die Global GAP-Richtlinien erfüllen? Dann machen Sie mit einer Hygienestation einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Möchten Sie wissen, welche Hygienestation-Konfiguration am besten zu Ihrem Unternehmen passt? Dann tragen Sie hier Ihre Daten in den Hygiene-Konfigurator ein. In fünf Schritten wird schnell und einfach erfasst, welche Anforderungen Ihre Hygienestation erfüllen muss, und Sie erhalten umgehend eine unverbindliche individuelle Beratung.

Hygiene-Selektor starten