Home / Nutzen Sie unser Wissen / Dies sind die wichtigsten Hygienemaßnahmen für den landwirtschaftlichen Sektor

Dies sind die wichtigsten Hygienemaßnahmen für den landwirtschaftlichen Sektor

01.02.2021 14:05:26 Wout Spanjers
Dies sind die wichtigsten Hygienemaßnahmen für den landwirtschaftlichen Sektor

Der landwirtschaftliche Sektor hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erfahren, was Hygienemaßnahmen angeht. Seit den Ausbrüchen verschiedener Krankheiten in den letzten Jahrzehnten ist gute Hygiene eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg des Betriebs. Wir fassen für Sie die wichtigsten Punkte zusammen, die in Bezug auf eine gute Hygiene in einem landwirtschaftlichen Betrieb zu beachten sind.

1. DIE AUSBREITUNG VON KRANKHEITSERREGERN UNTER DEN TIEREN VERHINDERN

Um die Ausbreitung von Krankheitserregern unter den Tieren und/oder Tiergruppen zu verhindern, ist es wichtig, erkrankte Tiere so weit wie möglich zu isolieren und sicherzustellen, dass keine Krankheitserreger in andere Abteilungen gelangen. Das bedeutet, dass Sie oder Ihre Mitarbeiter nach dem Betreten einer infizierten Abteilung nicht in die nächste Abteilung weitergehen dürfen, ohne bestimmte Maßnahmen zu ergreifen (z. B. Kleidung wechseln und desinfizieren). Nach dem Umplatzieren von Tieren sollten die Gänge und die verwendeten Materialien gereinigt werden. Auch bei der Anlieferung der Tiere sollte so viel wie möglich „all-in-all-out“ angewendet werden. Die Tiere müssen immer über die Anlieferungsstelle angeliefert werden, wobei der Transporteur den sauberen Bereich nicht betreten darf und Sie (oder Ihr Mitarbeiter) im sauberen Bereich bleiben.

2. DARAUF ACHTEN, DASS STALLBESUCHER KEINE KRANKHEITSERREGER MITBRINGEN

Alle Personen, die Ihren Stall betreten, müssen dies über die Hygieneschleuse tun. Es muss eine klare Trennung zwischen dem ‚schmutzigen‘ und dem ‚sauberen‘ Bereich geben. Das Wechseln der Kleidung ist obligatorisch, ebenso wie das Reinigen und Desinfizieren der Hände und Stiefel. Vorzuziehen ist jedoch das Duschen sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der Ställe. Die Ställe werden ausschließlich in betriebseigener Arbeitskleidung und mit betriebseigenen Arbeitsschuhen betreten. Eigene Kleidung, Schuhe, Uhren, Schmuck und vorzugsweise auch Handy werden im ‚schmutzigen‘ Bereich zurückgelassen. Bitte beachten Sie, dass auch Sie und Ihre Mitarbeiter zu den ‚Stallbesuchern‘ zählen. Jedes Mal, wenn eine Person den Stall betritt, werden Name, Datum, Uhrzeit, Fahrzeugkennzeichen und der Grund des Besuchs in einem Logbuch festgehalten.

3. EINEN GUTEN SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNGSPLAN ERSTELLEN

Schädlinge können Krankheitserreger einschleppen. Beugen Sie Ungeziefer vor, indem Sie den Bereich um die Ställe gut gepflegt und aufgeräumt halten und sicherstellen, dass Ungeziefer nicht in den Stall gelangen kann. Büroräume, Kantine und Hygieneschleuse müssen wöchentlich gereinigt werden. Auch die Lauf-, Futter- und Mittelgänge sollten möglichst frei von Kot, Staub und Schmutz gehalten werden. Es sollte eine klare Übersicht über die verwendeten Schädlingsbekämpfungsmittel vorhanden sein. Die Schädlingsbekämpfung wird nur von einer Person durchgeführt, die über die entsprechende Ausbildung verfügt. Es besteht auch die Möglichkeit, eine externe Firma hiermit zu beauftragen.

4. FÜR ‚SAUBERES‘ FUTTER UND TRINKWASSER SORGEN

Um das Einschleppen von Krankheitserregern zu verhindern, ist es wichtig, dass die Wasserleitungen sauber sind und regelmäßig kontrolliert werden. Auch das Trinkwasser muss jährlich überprüft werden. Trockenfuttermittel dürfen nur von Lieferanten bezogen werden, die die Futtermittel gemäß GLP/GMP+ produzieren. Sorgen Sie für eine ordnungsgemäße und saubere Lagerung der Futtermittel.

5. REINIGEN UND DESINFIZIEREN VON MATERIALIEN UND WERKZEUGEN

Der Betrieb muss mit eigenem Handwerkszeug und Veterinärmaterial (einschließlich Kühlschrank) ausgestattet sein. Diese Werkzeuge und Materialien dürfen nie außer Betrieb genommen werden und müssen nach Gebrauch gereinigt werden. Materialien, die von außen in den Stall gelangen, müssen immer desinfiziert werden. Die Anlieferung der Materialien wird in einem Logbuch protokolliert.

6. DIE ORDNUNGSGEMÄSSE REINIGUNG UND DESINFEKTION DER ABTEILUNGEN SICHERSTELLEN

Abteilungen und Ställe werden bei jedem Leerstand gründlich gereinigt und desinfiziert. Wenn Abteilungen über einen längeren Zeitraum nicht leer werden, kommt ein Reinigungsplan zur Anwendung, bei dem die Tiere während der Reinigung in den Abteilungen bleiben.

weitere Informationen

Elpress ist Spezialist auf dem Gebiet der persönlichen Hygiene. Möchten Sie wissen, welche Möglichkeiten es für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb auf diesem Gebiet gibt? Dann laden Sie jetzt unsere Produktbroschüre herunter.  

New call-to-action